Mittwoch, 13. April 2016

Klimperkleine Babysachen

Hier gabs ja schon die erste Babyhose für meine Nichte zu sehen - aber diese Minisachen sind einfach zu süß und die Stoff-Restekiste wird schnell leer, deswegen wollte ich ihr unbedingt noch ein paar weitere Sachen nähen.

Hier also - passend zur Hose - die Jacke:



Die Sachen sind so klein - und wirken doch neben dem neugeborenen Babymädchen so riesig.







Und auch einen Anzug habe ich noch genäht, auch wenn die Geschichte mit der Bandeinfassung mir arge Bauchschmerzen gemacht hat. Das ist echte Strafarbeit, finde ich, aber unterm Strich bin ich ganz zufrieden mit dem Ergebnis.


Auf die Passform der Sachen bin ich gespannt, so ohne Kind nebendran zu nähen übersteigt doch meine Vorstellungskraft was Ärmel- und Beinlängen, Weite und Kopfdicke angeht. Aber da muß ich wohl noch ein paar Monate warten....


Schnitte: aus dem Buch Nähen mit JERSEY - kinderleicht! für Babys und Kids *
Verlinkt: Sew Mini
*Werbung: Das Buch wurde mir vom Verlag kostenlos zur Verfügung gestellt. 
Meinen Beitrag dazu findet ihr hier.

Donnerstag, 7. April 2016

Ganz klein: Puppe winterfest

Das mit dem "für Puppen nähen" ist ja wirklich so eine Sache. Das Nähen in Miniausführungen macht genauso viel, wenn nicht sogar mehr Arbeit als das Nähen in Kindergrößen - denn die Schnittteile sind ja die gleichen, die Arbeitsschritte sind die gleichen - nur das alles viel kleiner und fisseliger ist. Und noch dazu sind Puppen alle so unterschiedlich ! Solange ich für die "Standard-Baby-Born" nähe, ist alles gut - aber alles links und rechts des Weges ist schwierig.
Die Puppe meiner kleinen Nichte ist eine Zapf mit weichem Körper, einem überdimensionalen Hinterteil (damit das Kind auch sitzen kann, vermute ich) und quasi nicht vorhandenen Schultern.



Ich habe im Netz das Freebook von Firlefanz gefunden und erstmal aus Fleeceresten grob zusammengenäht. Nach Anprobe und einigen "problemzonenbedingten" Änderungen gab es dann die schicke Version in pinkem Fleece (passend zum neuen Buggy der Puppenmama) und gefüttert mit den letzten Resten des rosagrauen Tupfenstoff (ich hoffe, den bekomme ich nochmal nach).




Schnitt: Puppenjumper in Größe 1 von Firlefanz (Freebook)
Verlinkt: Meitlisache, Sew Mini

Montag, 4. April 2016

Original und Fälschung

Das kleine Kind hat(te) einen absoluten Lieblingsrock - und zwar diesen hier. Oh, wow, ich sehe gerade am Datum, dass das nun doch schon zwei Jahre her ist...
Der Rock hat nun allerdings definitiv seine besten Zeiten hinter sich und ist zudem sehr knapp - sowohl in der Länge als auch in der Breite. Nachdem sie ihn Mitte Februar unbedingt in den Kindergarten anziehen wollte, habe ich beschlossen, dass Nachschub her muss - das perfekte Ostergeschenk fürs kleine Kind.



Das Kind ist glücklich, der kleine Rock wandert in die Erinnerungskiste und der große Rock in den Kleiderschrank.




Schnitt: Rock2hoch4mal2
Applikation: eigene
Verlinkt: Meitlisache

Freitag, 1. April 2016

Spielenachmittag mit Hubi

Zu Ostern habe ich mir einen Wunsch erfüllt - eines der (von mir) langgewünschten Spiele für die beiden wilden Kinder: Schnappt Hubi!

Ein kleiner frecher Geist macht Unfug im Haus und muß von den Tieren gefangen werden, bevor dir Uhr Mitternacht schlägt. Maximal vier Spieler übernehmen die Rollen von Hasen und Mäusen und suchen mit Unterstützung von Eule, Fledermaus und anderen Hausbewohnern Hubi.


Immer reihum wird mit den Spielfiguren gezogen. Wände, Mauselöcher und Hasenfenster versperren auch mal unerwartet den Weg. Die aufgedruckten Tiere geben über den magischen Kompass Hinweise, wo sich Hubi versteckt. 

Warum ich das Spiel haben wollte ?
Es ist ein Teamspiel: Alle gewinnen oder alle verlieren gegen Hubi. Ich weiß, man sollte mit Kindern sowas wie "verlieren können" trainieren - aber manchmal habe ich keine Lust drauf. Und meine beiden Mädels spielen sowieso am liebsten zusammen (notfalls ziehen sie bei MenschÄrgerDichNicht auch zusammen mit acht farbgemischten Figuren - was dann ein "zielgerichtetes" Spiel echt schwierig macht. )
Und: Es hat eine Elektronik - das heißt die Tiere und Hubi sprechen über den "magischen Kompass" - und solchen Schnickschnack findet vor allem die Kleine toll.


Alles in allem: Klare Empfehlung. Die Kleine mit ihren fast fünf Jahren hat riesigen Spaß, und auch die Große mit bald sieben spielt gerne mit. Das Spielmaterial ist nett gemacht und stabil. Die Stimme des Kompass ist - im Vergleich zu ähnlichen Spielzeugen -. wirklich erträglich :)

Ravensburger
für 2-4 Spieler
empfohlen ab 5 Jahren


So, und was spielen wir als nächstes ??



*kein Affiliate-Link. Spiel ist selbst gekauft.