Donnerstag, 7. April 2016

Ganz klein: Puppe winterfest

Das mit dem "für Puppen nähen" ist ja wirklich so eine Sache. Das Nähen in Miniausführungen macht genauso viel, wenn nicht sogar mehr Arbeit als das Nähen in Kindergrößen - denn die Schnittteile sind ja die gleichen, die Arbeitsschritte sind die gleichen - nur das alles viel kleiner und fisseliger ist. Und noch dazu sind Puppen alle so unterschiedlich ! Solange ich für die "Standard-Baby-Born" nähe, ist alles gut - aber alles links und rechts des Weges ist schwierig.
Die Puppe meiner kleinen Nichte ist eine Zapf mit weichem Körper, einem überdimensionalen Hinterteil (damit das Kind auch sitzen kann, vermute ich) und quasi nicht vorhandenen Schultern.



Ich habe im Netz das Freebook von Firlefanz gefunden und erstmal aus Fleeceresten grob zusammengenäht. Nach Anprobe und einigen "problemzonenbedingten" Änderungen gab es dann die schicke Version in pinkem Fleece (passend zum neuen Buggy der Puppenmama) und gefüttert mit den letzten Resten des rosagrauen Tupfenstoff (ich hoffe, den bekomme ich nochmal nach).




Schnitt: Puppenjumper in Größe 1 von Firlefanz (Freebook)
Verlinkt: Meitlisache, Sew Mini

1 Kommentar:

  1. Ach wie süß! Und der Tupfenstoff ist wirklich sehr hübsch!

    LG
    Kristina

    AntwortenLöschen