Mittwoch, 1. Juli 2015

Westfalenstoffe-Jubiläumschallenge #1 - FreeBook Puppenbett / -Tragetasche

- Achtung : Werbung -

Für die Westfalenstoffe-Jubiläumschallenge bekam ich im April ein Paket mit mehreren Stoffen aus der neuen Serie Wales zum Vernähen - heute darf ich endlich zeigen, was daraus geworden ist !

Lange habe ich die Stoffe hin- und hergeschoben, gezeichnet, drüber nachgedacht und dann endlich entschieden. Eigentlich war klar - das muß was für die Kindern werden ! Bei so schönen rosagrüngemusterten Mädchenstoffen geht das hier gar nicht anders. Also gemessen, geschnitten und genäht. Erstmal nur Probemodelle aus einem komischbräunlichen Stoff mit lachsfarbenen Rosen, der ich weiß nicht wie in meinem Schrank gelandet ist - Fotos von diesen ersten Ergebnissen in furchtbarem Muster und nur "husch-husch" zusammengetackert erspare ich euch :) - und ich war so glücklich, als ich dann endlich die Originalstoffe anschneiden konnte !

Und was ist nun draus geworden ? Eine Puppenkollektion ! Hosen, Kleidchen, Blusen für das Puppenkind. Und heute zeige ich euch als erstes Teil das größte und aufwendigste Stück der Serie: das Puppenbett. 

Nachtrag: unsere Puppe ist etwa 43cm groß.

Die Große wollte schon längst so eines, denn ich hatte das Möbelschweden-Holzbett schon lange auseinandergeschraubt und weggepackt, weil ich es immer von einer Ecke in die andere schieben mußte und es nirgends einen Platz fand. Es gibt sicher schon einige Schnitte und Anleitungen im Netz, aber keines mit einer aufzippbaren Abdeckung, eben "wie eine richtige Kinderwagenbabytragetasche" - auch wenn meine (Tuch-)Traglinge so eine Kinderwagengeschichte aus eigener Erfahrung gar nicht kennen, die Beobachtung bei der Babycousine trug hier wohl dazu bei. (Danke auch noch mal an L. - du hast den Knoten in meinem Kopf gelöst.. du weißt schon, was ich meine, oder ?)


 
Gut gefüttert und weich gepolstert, die Liegefläche verstärkt, sind alle Stoffe aus der Wales-Serie vernäht. Die Farben passen toll (ich mag die Kombination Grün und Rosa sowieso) und ich habe neben dem Verstärkungsmaterial (vor allem "Discounterputzlappen" und PVC-Boden) nur noch ein Stück naturfarbenen Nessel für das Innenfutter sowie einen langen, teilbaren Reissverschluss ergänzt. Und natürlich jede Menge Garn in Weiß, Rosa und Grün - da konnte ich endlich mal die vielen Zierstiche der Nähmaschine in Szene setzen.


Auch das Schrägband (Grün und Pink mit kleinen weißen Pünktchen) hat einen Platz an den Tragegriffen gefunden.



Und das Beste ? Die Anleitung dazu gibts hier oder im Westfalenstoffe-Blog !
Hier findet ihr die Abstimmung zu den fünf tollen Projekten aus der letzten Woche - meine Puppenkollektion nimmt dann erst am nächsten Wochenende teil. Ich würde mich freuen, wenn ihr dort vorbeischaut und mir oder den anderen Teilnehmern eine Stimme dalasst !

Mein Puppenbettchen schicke ich nun noch zu den Meitlisache (weil da gehört es ganz bestimmt hin, oder ?) und zum Kopfkino. Und morgen gehts weiter mit dem nächsten Teil aus der Puppenkollektion.




Kommentare:

  1. Ich habe dich über westfalenstoffe gefunden
    Deine Puppenserie ist allerliebst leider habe ich keine Puppenmutter .
    Ich gebe aber die Hoffnung nicht auf .....
    Dein Blog ist sehr kreativ von allem etwas ,etwa wie meiner .
    Ich wünsch dir noch einen schönen Sommer
    Karo
    Ps ich komme wieder

    AntwortenLöschen
  2. Neues von der Froschkoenigin
    Ist mein Blog hab ich vergessen sorry

    AntwortenLöschen
  3. Oh, die Trage ist toll, sogar mit Reißverschluss. Da muss ich vielleicht noch eine nähen. Danke für die Anleitung.
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  4. Habe gerade schon mal im Blog bei Westfalenstoffe gegeuckt. Ein richtig tolles Set hast du da genäht. Da werden deine Kinder bestimmt viel Freude haben.
    Wunderschön. Die Mini-Mila ist auch einfach nur niedlich. Habe für meine Tochter auch gerade eine Puppe komplett neu eingekleidet. Aus dem Rest von der Mila meiner Tochter ist dann eine Bollonmütze für die Puppe entstanden. Eine Mini-Mila im Partnerlook wäre noch besser gewesen. Das nächste Mal. ;)

    Die Idee mit der Tragetasche habe ich mir für später einmal notiert. Unsere Puppen schlafen noch in dem alten Puppenbett und im Puppenwagen.

    Danke für die schönen Anleitungen.

    LG, Verena

    AntwortenLöschen
  5. Das ist ja toll, was du da gemacht hast... Vielen Dank für die schöne Anleitung. :-)

    LG Florentine

    AntwortenLöschen