Samstag, 29. November 2014

Tasche - mal wieder

Die Große möchte ja immer was Selbstgemachtes zum Geburtstag verschenken - daher gabs das letzte mal eine Gemeinschaftsproduktion für ein Geburtstagskind.....



Dieses Mal haben wir das Freebook Kaisa ausprobiert.. ein richtig toller und vor allem auch für Kinder zu bewältigender Schnitt, der in einem überschaubaren Zeitrahmen umgesetzt werden kann !



Innen mit beschichtetem, abwischbarem Stoff in zartrosa, außen mit Resten eines Kleids und Resten meiner Polly... (also Resteverwertung pur). Dazu noch eine Mini-Tasche nach einem FreeBook von Farbenmix.

Und da das Ganze ein selbstgemachtes Geschenk von meiner Tochter für eine Freundin ist, schicken wir die Tasche nun an den Wettbewerb  "made by me" von frech, außerdem natürlich zu den Taschen und zu den Meitlisache.



Samstag, 22. November 2014

Weckmänner... ähm. -monster.

Zum Umzug an St. Martin gibt es hier immer wieder Weckmänner. Ich weiß nicht, wer die Männer wo einkauft, aber sie schmeckten bisher - sorry, ganz mies. Trocken, krümmelig, bäh.
Dieses Jahr wollte ich "richtige". Und genau rechtzeitig gabs bei Stefanie von Hefe und mehr das passende Rezept.




Die Kerle sahen zwar weniger wie Weckmänner, sondern eher wie Weckmonster aus, das tat dem Geschmack aber keinen Abbruch. Ganz sicher eine Wiederholung wert. Nicht erst im nächsten November, sondern bestimmt schon früher... wie wäre es mit Bäumchen zum Adventsbrunch ??

Danke, liebe Stefanie, für die immer wieder tollen Rezepte, auch wenn ich mich immer noch nicht an alles rantraue...und nun schicke ich Dir virtuell meine Monster zu Deinem Geburstagsfrühstück.


Donnerstag, 20. November 2014

Grau.

Beton hat mich ja schon lange fasziniert. Schon als kleines Kind habe ich meinem ebenfalls betonverliebten Vater zugeschaut, wie er ein Mäuerchen hier, eine Stufe da schalte, verstrebte, ausgoß und hinterher die Bretter wieder entfernte (meine Eltern wohnen "am Hang" und da waren viele Gelegenheiten für Betonwände und -wändchen).

Im letzten Sommer habe ich erste Versuche mit Pfannen und Kürbisblättern gemacht, die es aber über dieses Versuchsstadium nicht hinausgeschafft haben...

Da kam jetzt, zum endgültigen Abschluss der Gartensaison das Buch aus dem frechverlag genau richtig:


Beton. Das große Werk- und Ideenbuch
von A. und K. Kunkel, M. Landes, L. Skudlik, S. Weidmann
ISBN 978-7724-5971-9


Auf 140 Seiten gibt es nicht nur viele Ideen, sondern vor allem auch ausführliche Grundlagen, die dann eigene Projekte viel leichter machen. Materialkunde, Werkzeuge, mögliche Formen, Strukturen - alles wird auf den ersten Seiten erstmal erklärt.


Mein Ergebnis nach nur einer halben Stunde Arbeits- und zwei Tagen Wartezeit sind eine ganze Reihe Mini-Gugls... was genau ich damit mache ? Vielleicht male ich sie Silber an, vielleicht stelle ich auch einfach nur eine Kerze rein. Drei Stück haben die Kinder schon in Beschlag genommen, die werden nun in der Spielzeugküche willigem Besuch serviert.


Nachdem ich nun mal wieder ganz kleine Sachen getestet habe, traue ich mich bestimmt auch nochmal an die Blatt-Pfannen-Garten-Trittstein-Geschichte ran...und an die großen Betonzahlen !

Danke an den frechverlag für dieses tolle Buch.

Mittwoch, 19. November 2014

Kuschelfreunde-Sew-Along (II)

Ich habe angefangen...

Ich habe alles beisammen und kann endlich los legen? Oder, muss ich noch auf den Postboten mit der ersehnten Stofflieferung warten? Die Anleitung ist verständlich? Ich brauche noch Tipps?



Hmmm. Nach langem Hin und Her habe ich mich gegen das hier stehende Aprilkind-Nähpaket entschieden. Irgendwie lachte mich der Hai nun doch grade nicht an. Doch, der Hai schon, aber der große Schnittmusterbogen nicht, der abgemalt werden wollte (weil ich es nicht übers Herz bringe, ihn zu zerschneiden). Also gibt es nun ein schnittmuster- und anleitungsfreies Reissverschluss-Kuschelmonster ! Na gut, den "Schnitt" hab ich schnell auf einen Zeitungspapierbogen grob vorgezeichnet und ausgeschnitten. Zugegeben, die Zeit spielt auch eine Rolle - der Hai oder das Kroko wäre doch deutlich aufwendiger geworden, und immerhin will ich zügig mehrere von diesen Monstern hier sitzen haben.
Das erste Monster ist bereits zugeschnitten, Augen aufgebügelt. Das rosa Tierchen möchte ich auch zuerst fix und fertig haben, bevor ich weiter zuschneide, da ich dann ja notfalls noch was am Schnitt ändern könnte...


Stoffe für die anderen beiden habe ich noch nicht ausgesucht, aber da findet sich sicher was - vielleicht ein bißchen Blau ? Es fehlt noch der passende (Endlos-) Reissverschluss, und einen Schwedenbesuch werde ich wohl auch noch einplanen dürfen müssen, denn soviel Kissenfüllung ist nicht mehr da.


Mal schauen, wie weit die anderen sind ....

One Pin A Week: Krönchen fürs Püppchen

Die Kinder sind aus dem Kindergarten gewöhnt, dass Geburtstagskinder eine Krone bekommen. Und diese Woche war Puppengeburtstag - der findet hier je nach Lust und Laune vier bis fünf Mal monatlich statt. Diesmal wurde die Puppe der Kleinen zweiundzwanzig. Behauptet das Kind. Und brauchte dringend eine Krone. Der Plotter stand sowieso aufgebaut, also wurde es Zeit für eine schon lange gepinnte Datei (free !)...


Die Puppe trägt neben der Krone in Wunschfarbe mal wieder den Anzug Molly, hier das allererste Exemplar. Und die Kinder haben schonmal große Kronen bei mir bestellt.....ab damit zu One Pin A Week...


Montag, 17. November 2014

Wie fotografiert....

...man dieses Zeug richtig ? Von der Kreativwelt in Frankfurt habe ich mir Textilfolien von happyfabric* mitgebracht. Besonders angetan hat es mir dabei die Serie happyfashion in Glitzerblingblingdesigns. Nicht nur mir, sondern auch den Mädels. Die Folie sollte also unbedingt auf das nächste Geburtstagsgeschenk für eine Freundin der Großen.


---Foto gelöscht ----

Genäht habe ich einen "Swimmy" - allerdings mit kleinen Laschen am unteren Beutelende, damit man das Ganze auch wie einen Rucksack aufsetzen kann.



Die Folie mit Regenbogenperlmuttglitzer läßt sich nur schwierig fotografieren, ist aber ein echter Traum.

----Foto gelöscht.---



Das Einhorn war Wunschthema des Geburtstagskinds. Eine ausführliche Internetrecherche gemeinsam mit der Großen hat leider außer einem Foto mit Glitzereinhornkopf auf einem Shirt nichts ergeben, das ihr gefallen hätte, deswegen habe ich an zweidrei Abenden aus dem Foto eine passende Datei erstellt (selbstverständlich nur für den privaten Eigengebrauch!)

----Foto gelöscht.---


Das Motiv werdet ihr hier demnächst sicher noch ein paarmal sehen - die Mühe muß sich ja schließlich lohnen, oder ? Und die Große hat gleich "Eigenbedarf" angemeldet.....

Verlinkt: Meitlisache, Kiddikram, Taschen, Plotterliebe


*) Selbstgekauft. Nicht gesponsort, nicht geschenkt bekommen !


Freitag, 14. November 2014

Kuschelfreunde-Sew-Along....

Lange hab ich hin und her überlegt... aber nun... bin ich doch dabei... Mulle &Mucks Kuschelfreunde-Sew-Along hat eigentlich vor zwei Tagen schon gestartet, aber ich springe noch schnell mit rein und hoffe, dass meine Pläne aufgehen.



Geplant sind mindestens zwei, besser drei Kuscheltiere mit Reissverschlussmund. Ob nun Kroko oder Hai oder doch was ganz anderes, weiß ich noch nicht. Immerhin habe ich hier auch noch ein gewonnenes Rundum-Sorglos-Paket von Aprilkind, aber irgendwie ist das mit meinen Vorstellungen noch nicht so ganz kompatibel... ich denke aber, das klärt sich schnell.... Lassen wir uns überraschen. Und ich bin gespannt, ob ich es im Zeitplan schaffe - oder wirds auch ein "Finale der Herzen" geben ? ;)

Laterne, Laterne....

Der Laternenumzug ist vorbei, doch die Laternen werden uns sicher noch eine Zeit lang begleiten....
Wie wahrscheinlich in den meisten Kindergärten werden auch bei uns die Laternen eigentlich dort gebastelt. Allerdings habe ich in den letzten Jahren immer mit den Kindern gemeinsam eigene Laternen gemacht, da mindestens eine der beiden noch nicht im Kindergarten war. Daher bestanden die beiden Wilden auch in diesem Jahr auf "Hausgemachtes". Aus Gründen hatten wir zu wenig Zeit für riesig umfangreiche Projekte, und auch die Babynichte sollte eine eigene Laterne bekommen (die Mutter des Kindes bastelt nicht so gerne...). Gut, dass der Plotter und ich mittlerweile Freunde sind und gut, dass ich beim Netzstöbern die perfekte Datei gefunden habe....


(Pink - die Kleine, Blau - die Große, Gelb - ich für die Babynichte)


Schon sooo lange bin ich Fan der süßen kleinen Schiele-Eule, die es aber ganz lange nur für Stickmaschinenbesitzer gab. Nun darf sie auch auf meiner Festplatte und vor allem am Kinderzimmerfenster wohnen.






Dein bester Blogpost

Pulsinchen macht sich mit der Linksammlung "Dein bester Blogpost" Gedanken über Statistiken.


Da hab ich doch auch gleich mal genauer nachgeschaut....

Meine Statistiken sind sehr jahreszeitenabhängig. In den wärmeren Monaten ist es definitiv der Schnitt/ das freeBook zur Schirmmütze "Mila", die ihr anklickt, aber der Post zur Schlupfmütze "MMMütze", der vor allem im Spätherbst und Winter Hochkonjunktur hat, schlägt die "Mila" um Längen.


Über 50.000 Mal wurde der Post angeklickt, das Schnittmuster seit dem Umzug zu einer anderen Adresse über 3.500 Mal heruntergeladen (vorher waren es auch fast 2.000 Mal). Ich weiß noch, wie ich mich bei Erreichen der ersten Einhundert gefreut habe, und nun ist die SECHSTAUSEND schon fast in greifbarer Nähe. Wahnsinn. Mal gespannt, ob das in dieser Saison noch was wird, denn spätestens wenn es wärmer wird, geht der
 Post ja wieder in den "Sommerschlaf".

Und auch wie Pulsinchen sollte ich mir mal Gedanken über diesen beliebten Blogpost machen. Ich würde den bisher handgezeichneten Schnitt so gerne mal richtig digitalisieren, wie das funktioniert, habe ich ja schon beim Puppenanzug "Molly" mehr oder weniger erfolgreich getestet. Außerdem würde ich gerne ein Pinboard mit MMMützen anlegen. Oder vielleicht auch eine Linksammlung ? Ich bekomme oft eMails mit Fotos von genähten MMMützen und würde die so gerne hier zeigen. Außerdem wäre ein richtiges freeBook toll, mit pdf zum runterladen und abspeichern, dazu Ergänzungen mit all den vielen Fragen, die immer mal wieder gestellt werden. Und wie wäre es endlich mal mit einem RICHTIGEN Namen für die MMMütze ? Als ich den Schnitt gezeichnet habe, hatte ich ursprünglich gar nicht vor, ihn hier online zu stellen - passgenau für meine Kinder erstellt, hätte ich nicht vermutet, dass andere etwas damit anfangen könnten. (Schuld bist du, liebe L. - du hast die erste Kopie bekommen). Und "MMMütze" war mehr so ein Arbeitstitel, der dann hängengeblieben ist.

Eine extra Seite im Blog mit allen Tutorials zusammengestellt wäre auch was Tolles... ihr seht, Ideen sind genug da, nur die Zeit fehlt manchmal einfach. Aber das sind doch gute Vorsätze fürs neue Jahr, oder ?  ;)

Danke, Pulsinchen, für diesen Denkanstoß !

Dienstag, 4. November 2014

Ein gruseliger Nachtrag ... - Schnabelina goes Booooooo !!!

Auch in diesem Jahr gabs natürlich einen geschnitzten Kürbis - nein, eigentlich zwei, aber das Gruselgesicht des Kinderkürbisses hat den Oktobersonnenschein leider nicht überlebt und landete schon vor dem Gruselabend auf dem Kompost.


Und auch neue Kostüme waren fällig :) Zwei Hexen in Lieblingsfarben machten sich morgens früh auf den Weg in den Kindergarten....



Komplett genäht aus Schrank-Stoffen - einzig die Hüte (undekoriert) und die kleinen Plastikspinnen habe ich gekauft - die Spinnen gab es erstaunlich günstig im 50er-Pack für 1,50 Euro. Die Hüte für je 2 Euro haben wir nach dem Vorbild eines extravaganten (und extravagant teuren) Huts aus einem Prospekt mit großer Tüllschleife und bunten Federn geschmückt.



Schnitt: Schnabelinas Kapuzenkleidchen ohne Arm, ohne Kapuze. 
Stoff: schwarze Baumwolle, schwarzer und dunkelblauer Tüll, Pannesamt in Dunkelblau und Rot
Dekoschnickschnack: bunte Federn, nochmal Tüll, kleine Plastikspinnen

Verlinkt: Schnabelinas Sammlung, Meitlisache, Kiddikram