Freitag, 30. Mai 2014

Noch mehr Sternchen

In die kleinen Sternperlen hab ich mich wirklich ein bißchen verguckt. Ich bin mir noch nicht sicher, ob ich die für den Kindergeburtstag rausrücke ?!



Schnelles Geschenk für eine fast vergessene Einladung nach dieser Anleitung.

Donnerstag, 29. Mai 2014

Mitwachsmütze

Eigentlich sollte ja Sommer werden. Eigentlich. Im Moment ist es hier eher kaltnaß. Und eher Mützenwetter.

Linda von LeelaMinzz hat passend dazu einen neuen Schnitt... die Mitwachsmütze !
Mit Klappen über den Ohren, optionalen Bindebändern und einer cleveren "Verstellmöglichkeit". Aber nicht nur das ist interessant an Lindas Schnitt...

Ich muß ja zugeben, ich bin ein Jersey-Angsthase. Zumindest wenn es darum geht, Jersey mit meiner "normalen" Nähmaschine nähen zu müssen und nicht mit der Overlock. Ich nähe nämlich auf einer stabilen robusten Uraltmaschine ohne jegliche technische Raffinesse. Keine Füßchendruckeinstellung, keine Overlockstiche, keine automatische Spannungsregulierung. Deswegen überfällt mich hier immer mal wieder der Angstschweiß - auch wenn es schlussendlich mit ein bißchen Geduld und gutem Zureden eigentlich immer doch ganz gut klappt.

Seit dem Knuffelchen-Schnitt vertraue ich Lindas Anweisungen allerdings blind, wenns ums Nähen geht. Linda schreibt, ich soll Nadeln stecken (das spare ich mir normalerweise viel zu oft ..), dann mache ich das. Und Linda schreibt, ich nähe Jersey mit Dreifachgeradstich auf der Nähmaschine, dann mache ich auch das.




Und mit der etwas ungewöhnlichen Art, die Mütze zuzuschneiden und zu nähen kann quasi gar nichts passieren ! Kein Einrollen, kein Wegrutschen. 



Danke, Linda, dass Du nun schon zum zweiten Mal dafür sorgst, dass ich nähtechnisch über meinen Schatten springe ;)
Die nächste Mitwachsmütze ist schon fertig und wartet noch auf ein bißchen Sonnenschein zum Fotografieren....


Das eBook zur Mitwachsmütze in elf verschiedenen Größen von 34 bis 56cm Kopfumfang gibts bei Dawanda.

Mittwoch, 28. Mai 2014

Endlich: Tamino !

Das kleine Kind trägt keine Windeln mehr !  Damit ist leider auch Janes toller Schnitt Tino nicht mehr optimal für sie - den habe ich ja quasi schon im Schlaf hoch und runter genäht, z.B. hier und hier und hier (ähm.. ein kleines bißchen fuchslastig, oder ?).

Und nun heißt unser neuer Lieblingshosenschnitt Tamino !
Janes Nachfolger für die etwas größeren Kinder ist genau wie Tino bequem und von ganz easy bis hin zu richtig aufwendig in allen Varianten zu nähen. Lange Hose, kurze Hose, mit oder ohne Tasche (in verschiedenen Varianten), Knickerbocker, Pumphose, angesetzter Bund, Gummizug oder was auch immer.








Für die Kleine muss es momentan ROSAPINKLILAGLITZER sein.


Und da sind dann auch die Sternchen von gestern.


Wie immer bei Janes eBooks ausführlich und detailliert fotografiert und beschrieben - so ist der Schnitt definitiv anfängertauglich.

Hose: Schnitt: Tamino von timtom - Stoffe: Cordcoupon von Folhoffer, Baumwollreste

Tamino gibts ab heute bei Dawanda, das Ebook kostet regulär 6,90€. Bis zum 03.06. gilt der Einführungspreis von 5,86 € (=15% Rabatt).
Danke, Jane !




Dienstag, 27. Mai 2014

Sternchen und ein neues Spielzeug

Ich hab mich verliebt... meine Spiegelreflex hat neue Linsen bekommen. Makrolinsen !
Klar gibt es auch Makroobjektive, die wären natürlich professioneller und besser. Aber hey, alles nur Hobby. Und dafür tun es dann auch (erstmal ?) die deutlich günstigeren Makrolinsen. Bestellt beim großen Onlinebuchhandel für gute zwanzig Euro.



Als erstes Testobjekt mussten dann gleich die neuen Sternchenperlen herhalten. 



Gedacht für den anstehenden Kindergeburtstag hab ich nun angefangen, die Sternchen auf die Kleidung der Kinder zu nähen. Richtig süß !


Und zur neuen Hose.... morgen mehr.


Dienstag, 20. Mai 2014

Alles Chaos. Und ein neues Kleid.

Kurz vor der großen Geburtstagsfeier für eines der beiden wilden Kinder gabs hier einen Chirurgenbesuch mit zwei hübschen blauen Fäden am Kopf der Kleinen. Sie sah das so viel lockerer als ich und meinte nur "Mama, jetzt tropfts gar nicht mehr.". Klasse.
Und damit das Blau am Kopf ein passendes Pendant hat, gabs ein neues Kleid.

Das Hippiekleid von Madame Jordan ist der ideale Resteverwerter - egal ob Jersey oder Baumwolle, da passt alles rein. Easy und ruckzuck genäht.




Leider nur "Drinnen-Fotos", da das Kind ja lädiert war und nicht zu viel rumspringen sollte. Das Blau des mittleren Blockstreifens passte perfekt zum Nähgarn auf dem Kopf...

Ein Teil mit echten Mitwachsqualitäten.... da die Kleine ja nicht rausdurfte, hat die Große dann mal kurz Model gestanden.



Mittlerweile sind die Fäden gezogen und das neue eBook von Madame Jordan online. Und die Große möchte ein Hippiekleid in der Lieblingsfarbe Rot.
Danke fürs Probenähen-Dürfen.


Sonntag, 18. Mai 2014

Brot. Einfach lecker.

Ja ich bin immer noch am backen. Die normalen Küchenutensilien reichen jedoch nicht mehr immer aus, deswegen durfte nun ein Gärkorb einziehen. Das ist ein Korb, in dem der Brotteig gehen darf und der dem Brot die Form gibt. Aber: einer ist definitiv zu wenig ! Abgesehen davon, dass ich mit dem 1kg-Korb* mit den Teigmengen nicht hinkomme, gibt es so schöne Formen. Ich brauche UNBEDINGT noch einen dreieckigen und einen mit einer Sonne.


 Das Landbrot nach einem Rezept von Hefe und mehr war einfach nachzubacken und mit ein bißchen Starthilfe von Stefanie (Danke!) auch ganz einfach. Nur der Gärkorb war zu klein, weswegen es ein bißchen an Form verloren hat.


Lecker !


* Die Sachen von teetraeume.de habe ich bestellt und selbst bezahlt - kein Sponsoring und hundertprozentig meine eigene Meinung.

Mittwoch, 14. Mai 2014

Von fast vergessenem Gemüse & Kräutern {Buch}


Meine Mutter hat einen Faible für alte Gemüsesorten. Die sind jedoch im örtlichen Handel wirklich schierig zu bekommen, und auch mit Rezepten und Pflegeanleitungen hilft einem kaum einer weiter. Das Internet hat hier deutlich mehr zu bieten, aber meine Eltern sind "offline". Also bin ich immer wieder auf der Suche nach Lesestoff für sie.




Das Buch ist in zwei Teile gegliedert. Im ersten Teil gibt es kurze Beschreibungen und Fotos der Gemüse- und Kräutersorten, im zweiten Teil sind viele Rezepte enthalten, von denen ich hoffe, dass ich sie demnächst bei den regelmäßigen Besuchen bei meinen Eltern vorgekocht bekomme :)


Ganz schnell habe ich auch in unserem Gemüsebeet Exemplare aus dem Buch entdeckt...


Ich habe eine etwas ältere Ausgabe gebraucht gekauft, Restexemplare aus der letzten Auflage gibt es direkt beim Verlag für 10 Eur !


Marianna Buser, Antonia Koch

Fast vergessene Gemüse & Kräuter

Mit umfangreichem Lexikon und vielen Rezepten rund ums Jahr
ISBN
978-3-7750-0546-3
1. Auflage (der Neuausgabe), Gebunden, 187 Seiten, 166 Farbfotos

Sonntag, 11. Mai 2014

Das arme Puppenkind...

.. hat kaum was zum Anziehen. Also gabs zu Ostern was für die Kleine....




Schnitt: Selbstgebastelt.

Montag, 5. Mai 2014

Brötchen

Der letzte richtig gute Bäcker hier in der Nähe hat vor einigen Jahren zugemacht. Ein älterer Herr, der die leckersten Brötchen gebacken hat, die ich jemals gegessen habe. Samstags gab es auch gerne mal Stückchen, aber meist nur ein oder zwei Sorten.
Die verbliebenen Bäckerläden sind überwiegend Ableger größerer Ketten, und nicht, dass die nicht auch leckere Sachen haben, aber ich vermisse die Qualität dieses alten Bäckers spätestens dann, wenn ich mal wieder in krümmelige Luft beisse.


Also versuche ich, selbst zu backen. Von mal zu mal traue ich mich ein biußchen mehr und es wird besser. Große Hilfe sind, wie bem Nähen auch, Blogs. Wie zum Beispiel Hefe und mehr von Stefanie Herberth.
Viele der Rezepte auf ihrem Blog übersteigen meine Fähigkeiten definitiv noch, aber viele Dinge lassen sich auch von Anfängern wie mir umsetzten. So auch die Kartoffelbrötchen. Das Rezept ist als "verschenkbare" Backmischung konzipiert, die dekorativ abgefüllt und dann nur nochmit Wasser angerührt werden muss.
Die Mischung gab es als Ostergeschenke für die Verwandschaft, die Brötchen auf dem Oster-Brunch-Büffet.
Absolut wiederholenswert !