Mittwoch, 5. Juni 2013

Geburtstage. Hamburgerbrötchen.

In den letzten Tagen wars ja wirklich ruhig. Aber das hatte auch einen guten Grund. Genauer gesagt zwei, denn die beiden Wilden hatten innerhalb kurzer Zeit Geburtstag. Also zweimal Familie und Freunde im Haus, zweimal Backen und Kochen, zweimal großes, schönes, buntes Chaos.

Hier nur ein kurzer Blick auf das Abendessen am Ehrentag des großen Kindes:
Hamburger und Pommes - allerdings nicht mit den pappigen gekauften Brötchen, sondern mit (40!!!!) selbstgebackenen. Hattet ihr schon mal Hefeteig aus knapp zweieinhalb Kilo Mehl auf der Arbeitsplatte liegen ? Meine Güte. Das Rezept ist von hier -  nicht abschrecken lassen von langer Gehzeit und 25g Ei. die Arbeit hält sich wirklich in Grenzen, und das Ergebnis ist wirklich klasse. Allerdings habe ich nun vom Herrn des Hauses Kaufverbot für fertige Brötchen bekommen.....also bedenkt vorher, was ihr euch da vielleicht ans Bein bindet.......



Die Torten und Kuchen hab ich natürlich auch fotografiert... folgt dann bald....

Kommentare:

  1. Oh da bin ich schon auf die Torten gespannt deine Brötchen finde ich schon Ober klasse, soviel Mühe gebe ich mir ja nie ;) da dürfen es ruhig die pappigen sein, auch wenn ich mir sicher bin das deine 10000x besser schmecken.

    Glg Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,
    ui die sehen aber lecker aus, ich habe mir mal gerade das Rezept dazu angeschaut, da braucht der Teig wirklich Zeit und man muß etwas länger planen, aber ich denke ich werde sie demnächst mal versuchen, die nächsten Geburtstage stehen auch bei uns bald an.
    Liebste Grüße
    Daniela

    AntwortenLöschen