Dienstag, 12. Februar 2013

Helau ! Oder: Einem geschenkten Gaul...

.. schaut man nicht ins Maul. Bei uns war es eher ein Tiger. Genauer gesagt ein etwas trauriges Tigerkostüm. Der Reissverschluss kaputt, ein Loch in der schweren häßlichen Kaputze.



Dem ganzen haben wir in den letzten Wochen neues Leben eingehaucht. Reissverschluss repariert, Kapuze ab, stattdessen ein schwarzes Bündchen dran und Tigeröhrchen aus den Kapuzenresten auf einem Haarreifen montiert. Und dann.. "M. auch Tiger !!!" musste schnell noch ein zweiter Tiger herbei.
Hab ich schonmal erwähnt, dass ich Schnittmuster abmalen nicht mag ? Und wenn überhaupt am liebsten draußen auf dem Gartentisch in der Sonne ? Da es mit Sonne und gartentischtauglichem Wetter leider Essig war, kam mir der bisher noch nie genähte JawePu in den Sinn. Gedruckt, geklebt, geschnitten, genäht, alles ratzfatz an einem Abend. (Danke, liebe Schnabelina ! Der Schnitt ist toll !).

Da das Kostüm vielleicht auch noch nächstes Jahr passen darf und außerdem auch bei dieser Kälte über ordentlich Klamotten drüberpassen sollte, hab ich gleich zwei Nummern größer zugeschnitten. Alles ganz einfach, ohne Futter und Schnickschnack, dafür war keine Zeit. Der Rücken ist geteilt, in der Mitte noch ein Tigerschwanz mit eingenäht. In die bereits dreiteilige Kaputze noch Öhrchen mit rein. Für die Ärmel war leider kein Stoff mehr da, da mußte die alte Stretch-Umstandshose herhalten. Rrrrrroarrrr !


1 Kommentar: