Montag, 31. Dezember 2012

Vorbei.

Das Jahr ist fast vorbei. Es hatte einiges, an das ich gerne zurückdenke, einiges, auf das ich vielleicht auch gerne verzichtet hätte. Aber alles in allem war es doch ein gutes Jahr und ich freue mich auf die nächsten 365 Tage.
Lasst es euch gutgehen !

Freitag, 21. Dezember 2012

Eigentlich... {Probenähen für Mirakado}

Eigentlich hatte ich mir, als ich über den Blogbeitrag zum Probenähen für das neue Schnittmuster von Mirakado nachgedacht habe, vorgestellt, ich schreibe eine kurze Einleitung über meine Stoffe. Dass ich immer behaupte, ich mag kein Pink. Und eigentlich auch kein Rosa. Kein Glitzer-Kitsch-Mädchen-Kram. Dass ich aber bei der Stoffauswahl für die Babyschalendecke, die für ein noch Ungeborenes sein soll und geschlechtsneutral, festgestellt habe, dass vieles aus meinen Vorräten irgendwie doch mädchenhaft ist. Eben doch Pinkrosaglitzer. Das schleicht sich wahrscheinlich automatisch ein. Stellt euch also jetzt ein paar hübsche Bilder von Rosa-Lila-Pink vor, Stoffe, Webband, alles für kleine Prinzessinen.
Statt dessen schreibe ich heute über den WeltPC-Untergang. Wie nervig es ist, wenn einen die Technik verlässt. Es ging wirklich GAR NICHTS mehr. Der PC fuhr nichtmal mehr hoch, und die letzte Datensicherung ist selbstverständlich schon Monate her - wie das eben immer so ist. Naja, langer Rede, kurzer Sinn: Es geht wieder. Die Daten konnte ich retten, und nach einigen Stunden vor diesem Mist Wunder der Technik und vielen vielen Surfstunden mit dem Mobilfon und einigen Lektionen über Begriffe wie Ubuntu, Festplattenpartitionen, NTFS und ähnlichem bin ich nun dran, alles wieder zu installieren. Diese vielen kleinen Helferprogramme, die man sonst wie selbstverstänlich benutzt.....

So, aber nun zum Hauptthema:
Das neue eBook von Mirakado ist ab sofort hier erhältlich und enthält drei Varianten für eine Baby-Einschlagdecke: eine autositzgeeignete Einschlagdecke mit und ohne Beinen und einen Pucksack.
Ein richtig schönes Geschenk für die ganz Kleinen finde ich, vor allem, weil man beim Nähen nicht auf Kleidungsgrößen achten muß und das Endergebnis ganz bestimmt passt.



Liebe Andrea, vielen Dank fürs Probenähen-Dürfen und auch vielen Dank für Deine Geduld bei diesen ungeplanten Verzögerungen.

Euch allen ein wunderschönes Weihnachtsfest !



Dienstag, 4. Dezember 2012

Endlich fertig: STORPUNG für den Nikolaus

Glücklicherweise noch rechtzeitig vor dem großen Tag... unser Nikolaussack ! Mit viel Platz für Pfeffernüsse, Äpfeln und Orangen. Mal nicht klassisch jutebraun, sondern mit schönen Tannenbäumchen.

Schnittmuster: STORPUNG von Stickfisch via Farbenmix in der größten Ausführung
Stoffe: der Helle ist der Günstigste von IKEA nach einer Runde Chlorbleiche, 
Grün und Braun aus der Restekiste,
das Futter sind Putzlappen vom Discounter - ich nehme immer die von Lidl, 
weil die im Gegensatz zu anderen nicht bedruckt sind

Jetzt kann der 06. kommen........
 

Donnerstag, 29. November 2012

Ohne Biss. { für L. }

Mädchen verknallt sich in Typen, der irgendwas Abnormales ist/kann/hat. Und wie war das, liebe Lilara ? Ganz kurz mal so tun, als sei man fünfzehn und "anhängselfrei" ;) und auf dem Bildschirm respektive in den Seiten versinken, das Chaos mal Chaos sein lassen.


Die Biss-Serie habe ich damals verschlungen, meistens in der Mittagspause, in einem Job und einem Büro, das sich nicht wie meines und nicht richtig angefühlt hat, eine halbe Stunde flüchten. 
Die Filme -- bzw. hab ich schon beim ersten aufgegeben -- fand ich leider irgendwie nicht so prickelnd, vielleicht bin ich dazu einfach auch zu buchstabenverliebt, leider geht es mir sehr oft so.

Naja, da der Vampir und seine Frau glücklich verheiratet sind, muß Ersatz her, und wer gerne das Genre "Paranormal Romance" mag, dem gefällt vielleicht eine dieser beiden Trilogien:

Schattenschwingen - Tanja Heitmann (Teil1)
Seit langem ist Mila von Samuel, dem besten Freund ihres älteren Bruders Rufus, fasziniert. Bannt sie zuerst nur seine ungewöhnliche Ausstrahlung, so kommt kurz vor ihrem sechzehnten Geburtstag eine ganz andere Art der Verzauberung hinzu: Mila verliebt sich in Sam.....
(Text von www.tanja-heitmann.de)
Irgendwie hab ich es noch nicht geschafft, Teil 2 und 3 zu bekommen, aber die Trilogie ist bereits komplett erschienen, also zumindest theoretisch kein langes Warten.


Göttlich verdammt - Josephine Angelini (Teil1)
Die 16-jährige Helen lebt bei ihrem Vater auf Nantucket – und langweilt sich. Helen und ihre beste Freundin Claire hoffen, dass nach den Ferien endlich etwas Aufregendes passiert. Der Wunsch geht in Erfüllung, als die Familie Delos auf die Insel zieht. Alle sind hin und weg von den äußerst attraktiven Neuankömmlingen. Nur Helen spürt von Anfang an großes Misstrauen. Gleichzeitig plagen sie plötzlich düstere Albträume, in denen drei unheimliche Frauen Rache nehmen wollen. Es scheint auch eine Verbindung zwischen Helen und Lucas Delos zu geben. Was dahintersteckt, erfährt sie erst nach und nach: Lucas und Helen sind Halbgötter und dazu verdammt, einen erbitterten Kampf auszulösen – indem sie sich ineinander verlieben … (Text von www.goettlich-verloren.de)
Teil 2 ist bereits erschienen und liegt ganz oben auf meinem Stapel, Teil 3 erscheint im Frühjahr.

Noch jemand Vorschläge ??

Webband ALOHA

Die Puppengarderobe muss aufgestockt werden. Zumindest war das mein Plan für den Inhalt des Adventskalenders für die beiden Mädels.



Leider bin ich nicht so weit gekommen, wie ich wollte, da mich die Schnittmuster doch arg geärgert haben. Extra ein Buch für Puppen in der passenden Größe besorgt, munter drauf losgeschnitten. Aber allein bei diesem Schürzenkleidchen... ich bin doch keine Änderungsschneiderin ! Das ganze sah im ersten Anlauf aus wie ein Sack. Und, ja, es ist nur eine Puppe, aber auch die wollte ich nicht im blauen Sack herumlaufen lassen. Also hier ein Stückchen weg, da ein bißchen dazu, da kürzer, da noch ein bißchen bügeln. Das Endergebnis ist tauglich, hat aber wenig mit dem ursprünglichen Schnittmuster zu tun. Schade eigentlich.

Das allerbeste am Kleid ist aber das Webband ALOHA, das ich hierher habe und probenähen durfte...


(Bild: myuniquekid)

Mittwoch, 28. November 2012

Hosen für die Kleine (2)

.. und weiter am Kleiderschrankfüllen für das kleine Kind ....



Sorry, ungebügelt. Schnitt wieder Tino von timtom, allerdings unten ohne Bündchen und stattdessen einfach die Bündchen der recycelten Jeans belassen. Damit die Schnitteile auf die alte Hose passt, musste ich den Schnitt ein kleines bißchen anpassen.
Und die geht mal wieder zu den Meitlisache.

Montag, 26. November 2012

Hosen für die Kleine (1)

Oje. Die süße Kleine passt leider nicht in die abgelegten Hosen der Großen. Irgendwie zwickt es überall am Bauch oder wenn sie oben passen, sind sie kilometerweise zu lang. Da müssen neue her. Eigentlich geplant und größtenteils zugeschnitten für die Hosenwoche von Fräulein Rohmilch, sind sie leider erst jetzt fertiggeworden. Hier also Nummer eins von mehreren:



 Schnitt: Tino von timtom 
Stoff: Cord und Bündchen gut abgelagert, 
der Streifenstoff der Sternchen ist ein Küchenhandtuch

Sonntag, 25. November 2012

Mützenwochenreste....

Tja, eine wirklich tolle Sache, diese Mützenwoche.... nur mein Plan war vielleicht ein bißchen zu ehrgeizig. Übrig geblieben ist das hier:


1. Eine Hamburger-Liebe-Dinomütze, außen fast fertig, nur die Reflektorsternchen müssen noch drauf. Das Innenleben liegt noch in Stückchen in der Kiste.
2. Eine Kalle, die ersten Runden sind fertig, danach habe ich im Garten einen Baum eingepflanzt und mit einem vom Spaten abstehenden Holzsplitter meinen Finger längs aufgeritzt.. also liegt die auf Eis.
3. Noch eine Dinomütze, noch völlig in Einzelteilen.

Ideen hab ich noch so viele, aber wie viele Mützen braucht so ein Kind eigentlich ... ?! ;)

Donnerstag, 22. November 2012

Donnerstag der Mützenwoche !



... und ich hab es geschafft ! Für unseren Ausflug in den Schnee gibts für die kleine Wilde einen Schlauchschal und eine Mütze !

Anleitung / Schnittmuster: Dinomütze der Hamburger Liebe und Schlauchschal von Formtiere
beides Freebies
Schwierigkeit: leicht
Projektdauer: bei mir 1,5 Stunden
Passform: ok (wieder kein Foto am Kind, nur mal kurz aufgesetzt und danach in den Adventskalender, die Kleine vergisst sowas ja glücklicherweise wieder)
Empfehlenswert: ja, aber das nächste Mal (bzw. wenn ich die beiden anderen bereits zugeschnittenen Mützen, die eigentlich für Tag 1 und 2 geplant waren, fertig habe...) werde ich eine im Endergebnis ähnliche Mütze testen (ebenfalls Freebie)

Und ab damit zur Mützenwoche und den Meitlisache !

Mittwoch, 21. November 2012

Mützenwoche !

Ach ja. Mützenwoche. Zugeschnitten hatte ich drei. Nein, vier. Dazu noch passende Halsdingens. Gehäkelt - bzw. angefangen eine.
Fertig ? An Tag 3 von Fräulein Rohmilchs Mützenwoche immerhin eine.



Anleitung/ Schnittmuster: meines, siehe hier
Schwierigkeit: leicht
Werkzeug: Schere, Nähmaschine, wenn vorhanden auch Overlock
Material: Fast allerletztes Fitzelchen vom Lieblingsfleece der Großen vom Stoffmarkt 2010
und ein bißchen hellblauer Jersey, Holzperlen, dicke Schnur
Projektdauer: ca. eine Stunde
Passform: vermutlich saugend (gewollt)
Ergebnis: dieses Exemplar ist noch nicht am Kind getestet, weil die Mütze in den Adventskalender wandert (deswegen nur mit Ballon drin fotografiert).....ich hoffe einfach mal.

 ..... und das ganze wandert nun zu Fräulein Rohmilchs Mützenwoche.....und zu den Meitlisache !




Mittwoch, 14. November 2012

Häkelmütze ~~ HUGO ~~

Was für einen schönen Herbst wir doch hatten ! Das merke ich eigentlich erst richtig jetzt, wo er fast vorbei ist und ich die Fotos anschaue, die so entstanden sind....
Trotzdem zieht hier auf den Feldwegen über dem Dorf doch ganz schön der Wind, und da braucht man natürlich Mützen. Ohne Ende. Ich bin so jemand, der die Dinger ständig irgendwo hinlegt, sie nicht wiederfindet, im Auto "für Notfälle" bunkert, vergisst, wie auch immer. Daher brauchen auch meine beiden Wilden Unmengen von Kopfbedeckungen.


Und da ich dieses Mal nicht probenähen, sondern probehäkeln durfte, hat die große Wilde hier eine neue Lieblingsmütze bekommen (weil... das Kind steht grade auf PINK ! ich aber gar nicht so wirklich. Eigentlich sollte ein schöner gelber Stern auf die Mütze, aber ich hab es einfach nicht hinbekommen. Die rosa-pinken Notfallknopfblümchen werden nun heißgeliebt.) Auf dem Bild seht ihr HUGO.

Und wenn Jane schreibt, dass man eine Maschenprobe machen sollte ... hat sie recht. Die örtliche Wollquelle war leider dürftig bestückt, daher habe ich eine wesentlich dünnere Wolle genommen und doppelt laufen lassen, wechselweise türkis, blau und grün, immer zwei unterschiedliche Farben zusammen.  Das gab natürlich völlig andere Ergebnisse. Aber Jane erklärt im eBook sogar das "passendrechnen" schnell und einfach, auch wenn ich in diesem Punkt erst ein bißchen Bedenken vor meinen eigenen Häkelkünsten (oder vielmehr den Wissenslücken) hatte, aber keine Angst davor !

Die neuen Mützen der Frau mit Frosch / timtom bekommt ihr ab Donnerstag hier,
Vorbestellungen sind ab sofort per Email an bestellung (at) timtomdesign (punkt) de möglich... bis 23.11. mit Einführungsrabatt ! Und: Jane verlost grade eine Fliegenpilz-Mütze - also bitte hier lang ! 


Danke fürs testendürfen....


So, und ich glaub, ich geh jetzt mal Mützenmachen. Denn bei Fräulein Rohmilch ist demnächst Mützenwoche, und nachdem ich nun endlichendlich die zur Hosenwoche zugeschnittenen Hosen fast fertig habe (ähm.... die Hosenwoche war vor... zwei Wochen....) und ich die Shirtwoche komplett verpasst habe, will ich nun mal dabei sein !

Samstag, 10. November 2012

Kinderlieder verarbeitet ...

"Es schwimmt den Nil ein Krokodil ! Hinterher. Will fressen auf nen Kakadu. Doch der König sagt nein nein, Krokodil lass das sein, sonst sperr ich dich in einen Käfig ein ! Da weint das Krokodil Kullertränen viel, schwimmt zurück zu seinem Platz am Nil. Machts Maul weit auf, machts Maul wieder zu - frisst keinen Kakadu."




... so singt die große Wilde das Kindergartenlied. Und zu so einem schönen Lied gabs nun das passende Shirt - nach einem misslungenen selbstgenähten (alles war fertig. Nur das Bündchen war Mist. Nach dem Abschneiden wars dann schulterfrei - was hab ich geflucht.......) nun ein gekauftes Shirt mit Freezer Paper bemalt. Der Kakadu hat sich sicherheitshalber auf der Rückseite versteckt.

Mittwoch, 7. November 2012

Noch eine (Fremd-) MMMütze

Danke liebe Inga (ohne Blog) für die Fotos Deiner MMMütze.





Montag, 5. November 2012

Schlafanzug die Xte

....nicht am Kind, weil Nikolausgeschenk. Mit extra vielen Sternen, die aus der ot geboren wurden: Der Ringelstoff war mal ein Reststück, mit einem kleinen Loch, dass ich natürlich beim zuschneiden übersehen habe..... naja, so gefällts der Großen bestimmt besser.



Freitag, 2. November 2012

Erinnerungen an die Sonne --- oder: HosenPost

Hach ja. Da schien die Sonne noch so schön. Will haben.
Ich freue mich ja wirklich auf den Winter, ich mag Schnee, aber dieses tolle Herbstwetter in den letzten Wochen hatte ja schon was für sich.

Und da Fräulein Rohmilch ja die HosenWoche ausgerufen hat und ich keine der bereits zugeschnittenen zusammenbekomme, weil die entscheidende Idee noch fehlt, zeig ich hier einfach nochmal ne Alte.

Hose: Tino von der Frau mit Frosch (timtomdesign), Stoff: Jeansrecycling
Pulli: Imke in Übergröße von Farbenmix mit Fleece, ich glaube mal vom Stoffmarkt

Donnerstag, 1. November 2012

Eine MMMütze - Danke schön !

Vielen Dank für deine Fotos, liebe Lilara !

;)


Nachtrag: 2 x Danke

Nicht vergessen, nur irgendwie bisher nicht geschafft...


Erstens:
Vielen vielen Dank für Wolfi... er durfte bereits eine Runde in der Waschmaschine baden gehen und wartet nun geduldig in meiner Bastelhöhle ...und habt ihr gesehen ? Er hat sogar noch eine Freundin mitgebracht ! Danke liebe Daniela !


Und zweitens:
Noch ein - im wahrsten Sinne des Wortes - süßes Paket... Danke an Feixi für eine DIY-Backmischung (lecker ! Schon gebacken und weg, bevor ich knipsen konnte) und viele kleine Kleinigkeiten (sorry, Feixi, den Rest haben die Mädels verschleppt - die Kapseln DARF ich leider nicht weiterverarbeiten... "Mein Geld!!!" meinte die Große und schaute ganz böse, als ich die Zange in der Hand hatte....). Schaut mal in ihren Blog, dort gibts wohl ziemlich bald eine Verlosung ;)



Mittwoch, 31. Oktober 2012

STORPUNG - viel Platz für alles Mögliche !

Für Sandra von Stickfisch durfte ich in den letzten Wochen probenähen. Schon morgen erscheint bei Farbenmix das neue eBook STORPUNG, ein richtig schöner Beutel mit viel Platz für alles Mögliche. Das eBook bringt auch noch verschiedene Größen mit, sodass für jeden Einsatzzweck das Richtige dabei ist.

Zuerst gabs bei mir eine Recycling-Variante aus einer Lieblingsjeans, Freezer-Papier-bedruckt mit Blättern, die auch schon diesen Kürbis hier zieren... passend zum Inhalt: meinem Schnitzwerkzeug fürs Kürbiswochenende.

Und der zweite Beutel ist für die beiden Wilden eine Nummer größer... um mal schnell ein paar Plastiksteine mit zu Oma und Opa zu nehmen.


 Mir schwirren noch so viele Ideen mit diesem schönen Schnittmuster im Kopf herum... ich hoffe, ich finde noch zügig die Zeit dazu.. ich sag nur 06.12........

Vielen Dank liebe Sandra, dass ich probenähen durfte ! Das anfängergeeignete und ausführlich bebilderte eBook bekommt ihr ab morgen bei Farbenmix.


Mittwoch, 24. Oktober 2012

MMMütze ! (Tutorial+Schnitt)


Ich habe lange lange das Netz nach einer passenden Mütze für meine beiden Wilden durchsucht. Die Ohren sollten warm sein. Der Hals aber auch. Halssocken und Loops finde ich zwar toll, die werden aber von der Großen leider immer wieder verloren und vergessen ("Macht ja nix... Du kannst ja neue machen !" Hahaha.) und von der Kleinen aus prinzip nicht akzeptiert ("Neeiiiiin !!!"). Also beides kombiniert. Es gibt wirklich einiges an Schnitten in dieser Richtung. Toll fand ich z.B. die vielen Scoodies (Scarf + Hoodie - einfach mal googeln), aber warme Ohren ? Fehlanzeige, da ziehts überall rein. Für Erwachsene sicher ganz schön (ich denke, so einer fehlt MIR ganz bestimmt noch), aber für Kinder nicht geeignet. Die verschiedenen Schnitte von Schlupfmützen, Schalmützen und ähnlichen Konstrukten, die ich sonst noch so gefunden habe, waren entweder nicht zu bekommen, mir schnittmäßig doch nicht ganz recht oder so ungünstig fotografiert, dass ich wieder nicht genau wußte, ob es das richtige ist. Versteht mich nicht falsch, es gibt wirklich wunderschöne Dinge da draußen im WWW, aber es war einfach nicht genau dass, was mir im Kopf herumspukte........wie das halt so ist.

Also: Selberbauen. Und was soll ich sagen ? Ich finds gut. Hält alles warm, was warmbleiben soll, hat einen Zipfel (jaaa, ich stehe nun mal auf Zipfel. Und die Kinder wehren sich noch nicht.), und auch noch wendbar.



Tatatataaaaa: Die MMMütze ! 



Wer mag mitnähen ?
Das Schnittmuster ---- Edit: Den Schnitt gibts nun endlich zum Download hier. ---- ist für den Kopf meines dreieinhalbjährigen Kindergartenkindes optimiert (Kopfumfang ca. 52cm, Mütze sitzt "saugend"), fällt aber je nach Material (Fleece, Nicky, Jersey) ein bißchen anders aus - wie das eben so ist mit der Dehnbarkeit von Stoffen. Im Schnittmuster enthalten ist eine Nahtzugabe von ca. 0,7cm, durch ein bißchen Zugabe sollten sich aber auch größere Dickköpfe mit der MMMütze wohlfühlen (oder, L. ?)....




Zuerst das Schnittmuster je zweimal aus Innen- und Außenfutter ausschneiden, dabei darauf achten, dass man jeweils ein linkes und ein rechtes Teil hat. Hinten in den Zipfel passen natürlich auch noch Webbänder, Schnüre o.ä.
Dann werden zwei einzelne Mützen genäht (entlang den in Bild 2 grün markierten Linien).


Die Innenmütze (hier rosagestreift) auf rechts wenden und dann rechts auf rechts in die Außenmütze (blau) stecken. Den Kopfausschnitt zusammennähen und die Mützen wenden. Das sieht dann so aus wie auf dem Bild ganz rechts.


Nun kommt der Teil, bei dem ich regelmäßig Knoten im Hirn bekomme. Die untere Naht muß geschlossen werden (Wendelücke nicht vergessen). Ich weiß leider nicht so genau, wie ich das besser fotografieren soll... notfalls einfach erstmal mit Nadeln abstecken, damit ihr wisst, wie es richtig gehört.


Alles durch die Wendeöffnung wenden und den Halsausschnitt absteppen. Fertig !

Schnittmuster nur für den privaten Gebrauch. 


Und noch was anderes: vielen vielen Dank an euch alle da draußen, die immer wieder Anleitungen, Tutorials und Schnittmuster kostenlos zur Verfügung stellen. Ich hätte nicht geahnt, wieviel Arbeit es ist, sowas nicht nur vor sich her zu wurschteln, sondern für andere nachvollziebar darzustellen, auch wenn es noch so einfach gemacht ist. Danke !

Montag, 22. Oktober 2012

Boooohh !

Danke für einen schönen Samstagnachmittag bei strahlendem Sonnenschein !

... und das ist nur eine kleine Auswahl....

Samstag, 20. Oktober 2012

Mein Langzeitprojekt

An dem Hochbett für die große Wilde schleife, poliere, öle und bastele ich nun schon seit Wochen und Monaten. Das Bett vom Möbelschweden ist bereits ca. 25 Jahre alt und hatte so die "altersüblichen" Macken rundherum. Daher wurden alle Teile bearbeitet, vom Lack befreit und geölt. Als ich damit endlich endlich durch war, fiel mir auf, dass die Schrauben nicht dabei waren.. einen Teil hatte ich irgendwo rumliegen sehen... aber wo hatte ich die nur hingepackt ? Und ein paar fehlten auch trotzdem hartnäckig.

Für den Vorhang der "Höhle" hatte ich mir etwas zum Zimmer passendes in den Kopf gesetzt....bisher ist alles in WeißBlauGrün mit den großen Schwedenblättern über den Betten. Also mussten auch hier Blätter her.


Der Stoff war schnell bestellt, aber die Umsetzung zog sich irgendwie doch. Ich wollte alles applizieren, aber die Blätter - die kleinsten sind etwa 1cm lang - waren dann doch zu ... rund. Dann dachte ich, gut, eben doppelt rechts auf rechts, wenden und dann nur entlang des "Blattgerippes" draufpinnen. Nach dem ersten Versuch eines Miniblattes hab ich auch diese Idee aufgegeben. Das war nur ein Geknäule !Stickfilz in Grün wäre eine Alternative gewesen, aber der war halt nicht greifbar. Dann ist mir doch noch etwas brauchbares eingefallen: Grüne Flockfolie, eine kleine Rolle davon schlummerte schon seit mehreren Jahren in der Schublade. Jetzt weiß ich auch, warum ich damals ausgerechnet Grün, und nur Grün gekauft habe ! ;)



Und.... fertig. Den Kindern gefällts, mir auch. Ende gut, alles gut. (Nee.. als nächstes warten die Fenster. Vielleicht bekomm ich das Kinderzimmer ja fertig, bevor die beiden achzehn werden.....)



Mittwoch, 17. Oktober 2012

Kürbiszeit

Nach vier Tagen völlig neben der Spur und zwei Zahnarztbesuche später bin ich langsam aber sicher wieder ansprechbar (und kann selbst auch wieder richtig sprechen...). Die beiden Wilden waren durch meine erzwungene Auszeit etwas gelangweilt, deswegen haben wir hier eine Bastelstunde eingelegt. Da Kürbisschnitzen mit Ein- und Dreijährigen (und nur zwei erwachsenenen Händen) nicht das Optimale ist (wobei.... übermorgen testen wir noch die Plätzchenausstecher-Gummihammer-Methode), haben die beiden sich erstmal aufs Kürbisanmalen beschränkt.


Aus farbenfrohem Grün, Gelb und Rot wurde schnell ein wunderschönes.... Einheitsmatschbraun.
Aber immerhin waren die beiden so in die Arbeit vertieft, dass ich ein bißchen Zeit für meinen Kürbis hatte.

Die Schnitzvorlage ist von hier.
Und schon hab ich das erste Muster für das Kürbisfest am Wochenende ;)



Samstag, 13. Oktober 2012

Bin ich süchtig ?

Jaaa...noch eine große Handvoll Perlen erwischt.




Flohmärkte sind toll, oder ?

Mittwoch, 10. Oktober 2012

Ein Flohmarktschnäppchen

Mehrere Platten in eckig, rund, sternförmig, eine große Handvoll blautürkislastiger Perlen... ich freu mich schon auf neue Ketten und Bänder und Bilder. Und auf ein hochkonzentriertes großes Kind, das mit Engelsgeduld Perlen sortiert und steckt und fädelt. So viel Spaß für nur einen Euro.



Montag, 8. Oktober 2012

Und nachdem ich gestern so Hunger bekommen hab....

.. beim Lesen hier, gabs die heute auch bei uns. Danke für die Idee.



Laterne, Laterne .. Teil 2

Letzte Woche habe ich mit der Großen ja bereits "zweidimensionale" Eulchen geklebt, nun hatte ich endlich Zeit, eine Laterne daraus zu machen.

Dazu einfach einen laaaangen Streifen (so lang, dass er der Eule vom einen Ohr an der Außenkontur entlang bis zum anderen Ohr geht) Tonkarton in gewünschter Breite schneiden, an jeder langen Seite einen Zentimeter entfernt mit einem Cutter anritzen und Ecken schneiden (gibts eigentlich auch Zackenscheren in Übergröße ?). Dann mit Kleber einpinseln und auf den Eulenkörpern festkleben. Tadaaa ! Fertig.


Samstag, 6. Oktober 2012

Herbstliches Dessert

Für das große Buffet hat natürlich eine Sorte nicht gereicht, deswegen gabs noch selbstgemachtes Mousse au Chocolat aus einem Uralt-Dr-Oetker-Buch... mhhh.
Ich finde sowieso alles aus Schokolade am allerbesten.


Die schönen Cupcake Topper sind ein Freebie von hier - vielen Dank dafür ! 

Donnerstag, 4. Oktober 2012

Laterne, Laterne.. oder: Was man aus Schnittmustern so alles machen kann....

Die Große bekommt ihre Laterne vom Papa im Kindergarten gebastelt (ja das ist hier so. Frauen nicht zugelassen.), aber die Kleine will ja sicher auch eine. Deswegen haben wir heute schonmal angefangen. Als Vorlage dient die Knuddeleule von Dini (Freebook). Das Schnittmuster habe ich leicht verkleinert, ausgeschnitten und dann den Körper "ausgehöhlt", d.h. eine Schablone bestehend aus "nur Rand" (bei mir 3cm) gemacht. Das ganze aus buntem Tonkarton ausgeschnitten, mit Transparentpapier hinterklebt und Augen, Schnabel und Flügel ergänzt - die Füße lasse ich beim Nähen schon immer weg, daher war die Schablone nun auch beim Papierbasteln nicht da.
Als nächstes steht nun noch an, zwei dieser Eulen mit einem breiten Pappstreifen zu einer Laterne zu verbinden.




Die rote und die blaue Eule (ich bin ganz stolz ! Die hat die Große mit ihren noch nicht dreieinhalb alleine ausgeschnitten, geklebt haben wir zusammen.) hängen als einlagige Bilder nun am Fenster und leuchten in der letzten Abendsonne.


Fortsetzung folgt.................


Edit: Teil 2 hier !

Mittwoch, 3. Oktober 2012

Früchte fix getestet


Es sollte ein schnell herzustellender Nachtisch für ein Buffet werden....
3 Pk. Quark mit 3 Becher Sahne und 3 Pk. Sahnefest und etwas Zucker aufschlagen. TK-Früchte auftauen, mit Früchte fix und evtl. etwas Wasser und Zucker verrühren, schichtweise in die Gläser einfüllen. Mhhhh.. schnell, gut vorzubereiten.




Sorry für das miese Foto, die Beleuchtung war leider miserabel.
Danke an Lisa-freundeskreis.de für das schöne Testpaket ! 


Montag, 1. Oktober 2012

Laura Marsh Design-- Kostenloser Hosenschnitt

Immer noch auf der Suche nach dem Non-Plus-Ultra-Wickeloberteil bin ich über Pinterest bei Laura Marsh Designs gelandet. Hier gibt es mal wieder eine weitere Variante. Ob das wohl was ist ? Und ob ich mich da endlich rantraue ?

Aber außerdem gibt es zwei kostenlose Schnittmuster: eine bequeme Hose (hmmm. eigentlich hatte ich "Rumgammelhose" geschrieben, aber das hört sich so abwertend an. Jogginghose ?) und einen Rock, beides auch in großen Größen. Naja, Rockmensch bin ich ja nicht, aber die Hose lacht mich gradezu an.....

Gewonnen ....

Vielen Dank, angekommen !



(Schnell ein Foto, die Kleine hat schon nach der Tasche gepatscht... "Habn!")

Sonntag, 30. September 2012

Heute Abend....

Ich bin mehrmals ziemlich achtlos dran vorbeigegangen. Aber jedes Mal lag das Buch wieder dort, in der Bücherei. Beim letzten Mal rief es dann wohl laut genug nach mir....... Ich bin gespannt.



Und: Ja, das ist der von "Wetten dass ?"

Samuel Koch
Zwei Leben
ISBN 3-942208-53-9
17,99 Eur

Dienstag, 18. September 2012

Hosen braucht das Kind - oder: Noch ein Fuchs.

Der Sommer scheint nun endgültig vorbei zu sein. Dringend Zeit für ein paar neue Hosen für das kleine Kind, das sonst oft, wie es nun mal das harte Los der Zweitgeborenen ist, die Hosen der Großen abbekommt. Da nun die Große bereits ein Shirt mit Fuchs bekam, wollte auch das kleine Kind einen  ("Da da da !!! Habn !!!"). Und da kam das neue eBook der Frau mit Frosch (timtomdesign) genau pünktlich. Schick, sieht nach "richtiger" Hose aus, ist aber so bequem, dass auch bei längeren Autofahrten nichts drückt und zwickt. Mit Taschen, denn nicht nur große Kinder sammeln Schnecken (weiß jemand, ob angetrockneter Schneckenschleim beim Waschen rausgeht ?... bääähhh...).




Die Hose ist in der einfachsten Version ratzfatz genäht, in der Version mit Schnickschnack kann man sich auch austoben. Sattel, Taschen, auf Wunsch auch gedoppelt und als Wendehose. Multifunktional sozusagen. Perfekt.




Außerdem gabs noch eine Jeanshose nach dem gleichen Schnitt - da hatte das Kind nur keine Lust mehr auf Fotos...



Getestet und für gut befunden....vielen Dank fürs probenähen-dürfen !
Das eBook gibs ab Morgen hier.

Mittwoch, 12. September 2012

Grillen ?

Neben diversen Mal-Bastel-Näh-Blogs mag ich auch Foodblogs. nicht, um das unbedingt alles nachzukochen, dafür reicht entweder Zeit oder Wissen oder Material oder auch wahlweise mein Werkzeug nicht aus. Aber die Bilder !!!
Außerdem fällt hin und wieder auch einiges Brauchbares ab. Kleinigkeiten, wie man was besser macht. Ein Foto einer Deko, an das man sich im richtigen Moment wieder erinnert. Oder auch mal ein Rezept. Neben einigen englischsprachigen Blogs wie z. B. Joy the Baker oder Pizzazzerie sind da auch genügend deutschsprachige (was das schnelle Verstehen und im Fall des Falles auch die Zutatensuche leichter macht) wie der Brotdoc, die Tortentante oder auch Maria von Ich bin dann mal kurz in der Küche.

Durch sie bin ich über einen anderen Foodblog gestolpert, weil dort gibt es grade ein Gewinnspiel... mit WeberGrills ! 
Wir haben ja seit einem Jahr selbst so ein Ding hier stehen und - egal was ich vielleicht vorher gedacht habe - es ist super ! Pizza vom Grill .. mhhhh...geräucherter Braten....Mais, Paprika und sonstiges Gemüse... Brot...Ich würde den Grill nicht mehr hergeben wollen. Und das allerbeste: ich brauche mich nicht drum zu kümmern, weil grillen ist ja Männersache, oder ? ;)


Aber jedes Gerät hat seine Grenzen, und deswegen hätte ich nichts dagegen, wenn ein entsprechend anderes Modell hier zusätzlich einzieht:

Weber Grill Gasgrill Spirit E-210 Premium

"Großvolumiger Weber Gasgrill Spirit E-210 Premium mit praktischer, vielfältiger Grundausstattung sowie durchgehender Arbeitsfläche aus Edelstahl Farbe: Schwarz Grillfläche: 58 x 39 cm"
--- Das wäre endlich was Grooooßes, bei dem man auch die Pizza für den Kindergeburtstag zeitlich besser hinbekommt !
 
oder, falls es doch die kleine Ausführung sein müsste:
 
 

Weber Grill Gasgrill Q 120 Stand

"Platzsparender Weber Gasgrill Weber Q 120 Stand mit dem praktischen Weber Q Stand-Gestell für sicheres Arbeiten auf komfortabler Arbeitshöhe Farbe: Titan Grillfläche: 43 x 32 cm"
-- den würde ich nicht behalten, sondern verschenken. Die potentielle Abnehmerin hat demnächst nämlich eine neue Terrasse, da würde der sich sicher gut drauf machen.
 
Also, ich würde egal welchen gerne gewinnen, und vielleicht hab ich ja Glück. Auch wenn die Grillsaison dieses Jahr ja schon fast vorbei ist.

Es wird Herbst !

Überall auf euren Blogs da draußen sieht man die Herbstkollektion. Das Wetter zeigt es ganz deutlich. Der sommer ist vorbei. Mir machen vor allem diese starken Wetteränderungen zu schaffen, von über 30 Grad am Wochenende auf nun kaltkaltkalt und Bindfadenregen. Wobei, jetzt, wo die Kinder schlafen, kommt die Sonne raus. Grmpf.
(Nix gegen Matschhosen und Regenjacken, aber die Große ist seit heute Mittag krank, und mit fieberndem Kind in den Regen ? Neee...)

Also entsteht auch hier einejahreszeitengerechte Garderobe.



Die Vorlagen dazu: weiß ich nicht mehr. Irgendwo auf einem Netzspaziergang ein Bildchen aufgesammelt und gehütet in den Tiefen der Festplatte. Vorgestern im Chaos gefunden und umgesetzt.

Montag, 10. September 2012

Shirt

Ein schnelles Geschenk für ein kleines großes Mädchen...Happy Birthday to you.



Shirt: gekauft
Schriftart : GROBOLD von hier

Freitag, 7. September 2012

Mein IKEAHack: Retur

Die RETUR - Kiste aus dem schwedischen Möbelhaus fand ich toll, um endlich den Korb fürs Altpapier aus dem Flur loszuwerden, der für das Kleinkind zu verlockend war (ich weiß gar nicht, wie oft ich den wieder eingeräumt habe...). Allerdings haben sich auf der an der Wand montierten Kiste immer wieder Sachen gestapelt. Autoschlüssel, mal ein schwereres Buch/Katalog, von draußen mit reingebrachte Trinkflaschen für die Kinder - eben alles, was man so in der Hand hat und schnell mal los werden muß. Der relativ nachgiebige Plastikdeckel hat das leider nicht so richtig mitgemacht und ging immer tiefer in die Knie. Schluss damit: Ein zugesägtes Brett, beklebt mit einer bunten Streifenserviette, unsichtbar gesichert mit drei Schrauben (von innen unten).